Wasserstoffgewinnung H2-System

 

Dass die Nutzung von Wasserstoff bislang noch nicht sehr verbreitet ist, liegt an der teuren Aufspaltung. Wasserstoff als Energieträger hat das Potential unsere Energieversorgung grundlegend zu verändern und unsere Energieversorgungsprobleme langfristig zu lösen. Regenerative Energie kann in Wasserstoff direkt gespeichert werden.

 

  • Wasserstoff der Antrieb der Zukunft
  • Wasserstoff als Kraftstoff der Zukunft
  • Wasserstoff als Energieträger der Zukunft
  • Ganz einfach H2 statt CO2
  • Wir stoppen Emissionen durch das IWT-H2-System

 

Wasserstoff ist der mobile Treibstoff der Zukunft, um Emissionen langfristig zu reduzieren und den Energiebedarf nachhaltig zu decken.


Durch das IWT-H2-System wird Wasserstoff äußerst kostengünstig ohne CO2 Ausstoß und ohne großen Kostenaufwand hergestellt.

Seine Verwendung erzeugt keine klimarelevanten CO2-Emissionen.Genauso kann es auch z.B. zum Heizen oder zur Stromerzeugung benutzt werden. Er ist der ideale Energieträger für regenerative Energiequellen!

Die heutigen Energieträger (z.B. Kohle, Diesel und Benzin) haben den großen Nachteil, dass sie bei der Abgabe ihrer gespeicherten Energie Schadstoffe abgeben. Beim Wasserstoffkreislauf wo die Energie wieder freigesetzt wird, fällt lediglich Wasserdampf an.

 

Energieträger wie Kohle, Erdgas und Erdöl sind endlich
Die Gewinnung von Wasserstoff durch das IWT-H2- System bietet praktisch unendliche Ressourcen.


Wasserstoff ist in der industriellen Anwendung alltäglich und als chemisches Element einer der Grundbausteine der Welt: H2 ist das einfachste und häufigste Element im Universum. Als gasförmiges Medium ist Wasserstoff unsichtbar und geruchlos. Auf der Erdoberfläche ist es das dritthäufigste Element und nicht nur in Wasser, sondern in allen organischen Substanzen enthalten. Das Besondere des Wasserstoffs ist die hohe Energiedichte: Von allen Brenn- und Treibstoffen hat er bezogen auf die Masse die höchste Energiedichte. 1kg Wasserstoff enthält soviel Energie wie 2,8 kg Benzin und er ist praktisch unbegrenzt vorhanden.

Energie wird durch z.B. Windkraft oder Sonnenenergie erzeugt. Diese Energie produziert bei dem „IWT-H2-Verfahren“ Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Beide werden in Tanks gasförmig gelagert und können später z.B. in einem Verbrennungsmotor als Energieträger genutzt. Im Vergleich zu anderen Verfahren entstehen hierbei keine Schadstoffe. Seine Produktion ist daher unabhängig von Kohle, Gas und Öl-Importen möglich. Es werden keine Stoffe aus anderen Erdzeitaltern verbraucht.


Herstellung von Wasserstoff

Die Herstellung sowie die Aufbereitung von Wasserstoff benötigen relativ viel Energie. Momentan wird diese Energie noch hauptsächlich aus fossilen Energiequellen bezogen. Dies bedeutet jedoch, dass die natürlichen Ressourcen weiter dezimiert werden und zudem die Schadstoff-Belastungen der Umwelt weiter steigen. Die eigentlichen Vorteile von Wasserstoff kommen somit nicht voll zum Tragen, durch das IWT-H2-Verfahren hat sich dies grundlegend geändert.

 

FAZIT: Wasserstoff in Gasform als Speichermedium wird in der Zukunft eine große Rolle spielen, da er gegenüber anderen Speichermedien viele Vorteile hat. Wasserstoff ist aus heutiger Sicht der Treibstoff der Zukunft, der fossile Energieträger ersetzen wird. Die Weichen für Wasserstoff als Kraftstoff der Zukunft sind durch das patentierte „IWT-H2-Verfahren“ gestellt.